Blog

News und Trends aus unserer Agentur, die wir gerne mit Ihnen teilen.

3. Juli 2018

Kommunikationsmandat für Theater 1918.CH - 100 Jahre Landesstreik

Im Spätsommer 2018 ist die Stadt Olten Mittelpunkt eines grossen nationalen und mehrsprachigen Theaterereignisses. 1918.CH – 100 Jahre Landesstreik.

Das Projekt mit über 100 nichtprofessionellen Schauspielern, einem grossen Chor, der Basel Sinfonietta und 20 Theatergruppen aus allen Landesteilen ist nicht nur in seiner inhaltlichen und dramaturgisch umzusetzenden Form komplex und herausfordernd. Auch bezüglich Kommunikation, Realisation und Unterhalt der verschiedenen Kommunikationskanäle, der Mehrsprachigkeit und der Menge an unterschiedlichsten Anspruchsgruppen stellt uns 1918.CH immer wieder vor neue Aufgaben. Für Mosaiq das erste landesweite Projekt!

Im November 2017 trat Produktionsleiter Rainer von Arx (next-step.ch / kunstprojekte.ch) auf Reto Spiegel zu mit der Anfrage, in die Lücke zu springen und Kommunikation / Werbung für das Theater 1918.CH zu übernehmen. Im Dezember erfolgte die Zusage und Grobplanung der nächsten Kommunikationsmassnahmen. Bis dahin war vom nationalen Grossprojekt faktisch noch nichts zu spüren - sporadisch ein lokaler Zeitungsartikel - ganz zu schweigen von landesweiter Ausstrahlung. Im Januar begann dann der Umbau und Refresh der Website und sämtlicher Kommunikationsmittel. Die grösste Herausforderung dabei war, dass sämtliche für ein stringentes Erscheinungsbild notwendige Elemente (Kostüme, Bühnenbild, Szenen, Musik) erst in Entstehung waren. So arbeiteten wir mit der dem Logo 1918.CH - der einzigen Konstanten über das ganze Projekt - und einem temporären Keyvisual, szenisch mit den Schauspielern fotografiert von Eve Lagger. Erst im Mai konnte dann das richtige Keyvisual erstellt werden. Zu diesem Zeitpunkt entstanden auch die Fotos für das Programmheft, grafisch gelayoutet von Dominik Peyer, welches im Verbreitungsgebiet der AZ Medien (NWS) Ende Juni den Zeitungen beigesteckt wurde.
In der gleichen Woche erschien der TV-Beitrag im SRF 10vor10 und Mosaiq inszenierte den Einzug der grössten Requisite - eines Eisenbahnwagons von SBB Historic - anlässlich der Medienkonferenz am 21. Juni. Seither verzeichnet 1918.CH bereits über 50 Medienbeiträge in der ganzen Schweiz.

Eine grosse Herausforderung war und ist, die 20 Theatergruppen aus den Kantonen kommunikativ ins Boot zu holen und in die Kommunikation einzubinden. Hier bekam Mosaiq grosse Unterstützung von Regisseurin Liliana Heimberg und Regieassistenz Sam Mosimann, die die Gruppen in ihren Workshops immer wieder auf aktive Mitarbeit in der Bewerbung sensibilisierte (Stichwort Guerilla-Marketing). Hier kommt auch der Einsatz der sozialen Medien zum Tragen. Rebekka Eggenschwiler und Rainer von Arx sorgen mit hoher Taktrate für relevante und interessante Facebook- und Instagram-Posts über das Projekt in Olten, aber auch die Beiträge der Gruppen, draussen in den Kantonen.

Weiter ist das Wording ein hochsensibler Bereich. Von Anfang an war das Credo der Produktion, keine tendenziösen Botschaften zu versenden. Zahlreiche Historiker sind in das Projekt involviert und stets bemüht, sämtliche Text-Formulierungen auf geschichtliche Richtigkeit zu prüfen. Damit die veröffentlichten Artikel auch süffisant und attraktiv daher kommen, dafür zeichnet Thomas Knapp verantwortlich.

In der Kommunikation mit den Medien und weiteren Anspruchgruppen, dem Sponsoring und der Unterstützung kann Mosaiq stark auf den Trägerschaftsvorstand und Projektleiter Andreas Affolter zählen. Ein Projekt dieser Dimension ist nur mit gutem Teamwork und der Unterstützung von begeisterten und konstruktiv denkenden Medienpartnern zu stemmen.

Danke an alle Beteiligten!

Website 1918.CH

Beitrag SRF Aktuell und 10vor10


 

Kommunikationsmandat für Theater 1918.CH - 100 Jahre Landesstreik
Kommunikationsmandat für Theater 1918.CH - 100 Jahre Landesstreik
Kommunikationsmandat für Theater 1918.CH - 100 Jahre Landesstreik
Kommunikationsmandat für Theater 1918.CH - 100 Jahre Landesstreik
Kommunikationsmandat für Theater 1918.CH - 100 Jahre Landesstreik
Kommunikationsmandat für Theater 1918.CH - 100 Jahre Landesstreik
Kommunikationsmandat für Theater 1918.CH - 100 Jahre Landesstreik
Kommunikationsmandat für Theater 1918.CH - 100 Jahre Landesstreik
Kommunikationsmandat für Theater 1918.CH - 100 Jahre Landesstreik
Kommunikationsmandat für Theater 1918.CH - 100 Jahre Landesstreik
Kommunikationsmandat für Theater 1918.CH - 100 Jahre Landesstreik
Kommunikationsmandat für Theater 1918.CH - 100 Jahre Landesstreik
Kommunikationsmandat für Theater 1918.CH - 100 Jahre Landesstreik
Kommunikationsmandat für Theater 1918.CH - 100 Jahre Landesstreik
Kommunikationsmandat für Theater 1918.CH - 100 Jahre Landesstreik

24. Mai 2018

Kurz erklärt: EU-DSGVO

Neue EU-Datenschutzverordnung
In den letzten Wochen war es wohl kaum zu ignorieren: Firmen wie Google, Facebook und Instagram machten uns unmissverständlich darauf aufmerksam, dass das neue Datenschutzgesetz (DS-GVO) ab dem 25. Mai 2018 in Kraft treten wird. Der Anwendungsbereich der neuen EU-Datenschutzverordnung ist so gross, dass viele Schweizer Unternehmen davon betroffen sein könnten.

Hier einige Infos vom Bund zum Thema:
https://www.kmu.admin.ch/kmu/de/home/praktisches-wissen/kmu-betreiben/e-commerce/eu-regelung-zum-datenschutz.html


Grundsätzlich müssen die Rechtsberater des Kunden analysieren, ob eine Absicht besteht, Waren oder Dienstleistungen in die EU zu verkaufen. Allerdings scheint bereits der Einsatz von Google Analytics, die Angabe einer +41 Telefonnummer oder die Möglichkeit ein Land innerhalb der EU in einem Dropdown zu wählen, als genügend um unter das DS-GVO zu fallen.
Im Zuge der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), die am 25. Mai 2018 in Kraft tritt, sind wir gegenüber der EU verpflichtet, unseren Datenbestand vollständig zu aktualisieren, um die gesetzeskonforme Datenverarbeitung gemäss Artikel 6 der EU-DSGVO zu gewährleisten.

Mit Ihrer Zustimmung mittels Opt-In-Verfahren ermöglichen Sie uns, Ihnen inskünftig Informationen als Newsletter zukommen zu lassen und Sie weiterhin über spannende Neuigkeiten über unsere weiteren Projekte zu informieren. 

Selbstverständlich können Sie Ihr Einverständnis jederzeit am Ende eines jeweiligen Newsletter mittels Opt-Out-Verfahren bequem widerrufen.

Gerne informieren wir Sie auch persönlich, welche Daten wir von Ihnen bei uns für unseren Bedarf gespeichert haben. 

Hier finden Sie weitere Informationen bezüglich der EU-Datenschutzgrundverordnung:

24. Mai 2018

Spenden-Kampagne für Keradonum

«Reto Spiegel hatte die Idee, unser Mitglied im Patronatskommitee Pedro Lenz für Keradonum als Botschafter für ein Testimonial anzufragen und hat eine spontane Zusage erhalten. Super-Einsatz von Reto, Danke! Mit dem einfachen Spot auf YouTube, Facebook und LinkedIn sowie den Testimonial-Bannern in den Medien erhält Pedro Lenz mehr Aufmerksamkeit als ein herkömmlicher Spendenaufruf. So wird Keradonum besser beachtet. Auch die Idee, den Spendern zum Dank eine von Lenz signierte Broschüre seines Textes «E nöie Spänder» zu schenken, ist meiner Meinung nach ein Volltreffer. Mosaiq hat diese mehrstufige Kampagne sorgfältig orchestriert und perfekt umgesetzt.»

Christian Emmenegger, Geschäftsausschuss Keradonum, Finanzen, Trimbach

Zur Stiftung Hornhautbank Keradonum: Die Stiftung wurde 2008 mit dem Ziel gegründet, Menschen, welche wegen einer Verletzung oder Erkrankung ihrer Hornhaut erblinden, wieder zum Sehen zu verhelfen, indem sie die für Augen-Hornhaut-Transplantationen erforderlichen Transplantate beschafft und aufbereitet. Für die Spenden-Kampagne Herbst 2017 konnte Pedro Lenz als Boschafter gewonnen werden. Mittels kurzem Video-Spot erklärt Lenz, weshalb er seine Augen-Hornhaut spenden wird. Der Film wurde bis Ende Dezember mittels SEO-Optimierung der Website, Remarketing und SocialMedia sowie klassischen Print-Inseraten in der Nordwestschweiz beworben.

Auch diesen Herbst ist wieder eine neue kreative Spendenkampagne geplant. Lassen Sie sich überraschen. 

Link zum YouTube-Spot

Schenken auch Sie Augenlicht: www.keradonum.ch 

 

17. Mai 2018

Drucker aus Leidenschaft

Drucker aus Leidenschaft

Die Impress media + print ist unser Kompetenzzentrum für Druck und Datenmanagement und wird von Andreas Spiegel geführt. Gemeinsam mit uns setzt Impress Ideen in beeindruckende Kommunikationslösungen um.
Pünktlich auf die Regio Messe Gäu anfangs April präsentierte sich die Impress media + print in ihrem neuen Kleid.
Persönlich, regional und mit Leidenschaft für Druck, so der Anspruch an die Gestaltung für die Grafiker von Mosaiq. Responsive, einfach und verständlich, die Design-Anforderungen für Website impress.ch und Druckportal printdirect.ch.
Diese Ziele haben wir gemeinsam erreicht. Oder nicht?

11. April 2018

Relaunch Praxis im Gäu

Ein spannendes Kundenprojekt. Vielen Dank für euer Vertrauen Praxis im Gäu! Logoentwicklung, Graphic Design,  Social Media, Messemanagement, Webdesign

Ältere Beiträge